top of page

Reihenhaus, Doppelhaushälfte & Co: Schlechter Energiepass drückt den Verkaufspreis

Je schlechter der Energiepass, umso höher der Preisabschlag. Das zeigt eine Studie des Immobilienportals Immowelt. Besonders großen Preiseinfluss habe die sogenannte Energieeffizienzklasse im Segment der Häuser, also bei freistehenden Einfamilienhäusern, Doppelhaushälften und Reihenhäusern. Grundsätzlich gilt: Je stärker der Energiestandard bei Häusern von der mittleren Energieeffizenzklasse abweicht, umso größer seien Abschläge, aber auch Aufschläge bei gutem Energiekennwert. Betrachtet wurden Angebotspreise.



RH, DHH, EFH: Schlechter Energiepass beim Verkauf
Besonders bei Häusern: Schlechter Energiepass drückt den Verkaufspreis

Schlechter Energiepass: Warum sind die Preisabschläge bei Häusern besonders hoch?

Besonders betroffen seie das Segment der Häuser. Verglichen mit Wohnungen seien die Preisabschläge noch einmal höher. Unsere Marktbeobachtung deckt sich mit dieser These. Ein schlechter Energiepass beeinflusst die Kaufentscheidung. Wir glauben, dass Hauskäufer besonders auf den Energieverbrauch und potenzielle Sanierungen achten, weil die finanzielle Belastung im ungünstigen Fall besonders hoch ausfallen kann. Dies hat zwei Gründe: Zunächst muss der Eigentümer eines Hauses, im Gegensatz zur Wohnung, für die anfallenden Folgekosten in voller Höhe aufkommen, während er die Kosten von Sanierungsmaßnahmen bei der Eigentumswohnung über die Eigentümergemeinschaft aufteilt. Zweitens wird die Immobilienklasse Häuser (Reihenhäuser, Doppelhaushälften, Einfamilienhäuser) von Selbstnutzern bewohnt. Selbstnutzer treffen anfallende Sanierungskosten in voller Höhe - im Unterschied zu Kapitalanlegern, die Aufwendungen für anfallende Sanierungen steuerreduzierend geltend machen können. 





Preisabschläge bei schlechtem Energiepass: Das sind die Ursachen


Felix Kusch, Geschäftsführer von Immowelt, sieht die Ergebnisse der Studie in den Entwicklungen rund um Klimaschutz und das Heizungsgesetz begründet. Er sagt:


„Das Heizungsgesetz und die Diskussionen um Klimaschutzziele im Gebäudebereich haben dazu geführt, dass viele Kaufinteressenten hohe Folgekosten für die energetische Sanierung und im Unterhalt fürchten. Wohnimmobilien mit einem niedrigen Energiestandard können daher oft nur mit merklichen Preisnachlässen verkauft werden."

Auch diese Einschätzung teilen wir. Zwar ist die Erkenntnis hinsichtlich potenzieller Folgekosten beim Erwerb von Altbestand nicht neu. In den Boomjahren bis 2022 wurde die Furcht vor Sanierungsmaßnahmen jedoch vor der allgemein positiven Stimmung im Markt in Kombination mit den geringen Finanzierungszinsen kompensiert. Durch die günstigen Finanzierungskosten fühlten sich Hauskäufer flexibler und rechneten mit weiteren Budget-Spielräumen für perspektivisch anfallende Finanzierungen. Die Pessimisten unter den Käufern wurden von der hohen Nachfrage weggedrückt. Mit dem Anstieg der Finanzierungskosten seit 2022 ist die Immobilien-Nachfrage nach Häusern eingebrochen, gleichzeitig hat die Diskussion um Energieeffizienz und das Heizungsgesetz im Jahr 2023 potenzielle Folgekosten des Immobilienerwerbs in das Zentrum der Aufmerksamkeit von Kaufinteressenten gerückt. 


Energiepass ist schlecht, was kann ich tun?


Wollen Eigentümer trotz schlechter Energieeffizienz solide Verkaufspreise erzielen, muss dem Käufer die Furcht vor hohen Folgekosten des Immobilienkaufs genommen werden. Dies erreichen wir für unsere Kunden durch eine Erweiterung der Verkaufsstrategie. Bei exklusiven Verkaufsaufträgen führen wir eine detaillierte Analyse der Betriebs- und Folgekosten der Immobilie durch und bereiten die Doppelhaushälfte, das Reihenhaus oder das Einfamilienhaus entsprechend der energetischen Sanierungsanforderungen auf. Dafür holen wir beispielsweise Angebote von an der Sanierung beteiligten Gewerken ein und informieren den Interessenten im Detail über die jeweils gültige Gesetzeslage im Bezug auf die Energetische Sanierung bei der jeweiligen Immobilie. Basierend auf der aktuellen Usance überzeugen wir den Käufer, indem wir die Perspektiven am von uns konzipierten Sanierungsplan aufzeigen und auch die Chancen herausarbeiten, die die im Augenblick noch diffuse Situation bringen könnte. Möchten Sie, dass wir uns intensiv mit Ihrer Immobilie auseinandersetzen? Kontaktieren Sie uns noch heute! 

Kommentare


bottom of page